Lymphdrainage

Manuelle Lymphdrainage (MLD) ist eine sehr behutsame Technik, um den Körper bei der Reinigung und Entgiftung zu unterstützen.

Durch sanftes, fast druckloses Verziehen der Haut wird die Gewebsflüssigkeit in Bewegung gebracht. Die gelösten Schlacken werden abtransportiert, und es werden vermehrt weiße Blutkörperchen gebildet. Eine Lymphdrainage fördert daher die Regeneration und stärkt die Abwehrkräfte und das gesamte Immunsystem.

Bei regelmäßiger Anwendung wird die Abflussleistung der Lymphgefäße gesteigert und die Bildung neuer Gefäße angeregt. Eine Lymphdrainage wirkt über das vegetative Nervensystem und hat positiven Einfluss auf die Muskelentspannung. Behandlungen wirken entspannend, regenerierend, schmerzlindernd und aktivierend, was meist sogar schon während oder direkt nach der Behandlung spürbar ist. MLD ist auch ein wichtiger Bestandteil in der Behandlung von Ödemen.

Die Lymphe ist laut wissenschaftlichen Erkenntnissen die wahre Gesundheitsquelle, aber auch Gesundheitshüter. Der Lymphforscher Prof. Cecil Drinker sagt z.B., dass das Lymphsystem das allerwichtigste Organsystem von Menschen ist.

Die Anwendungsgebiete sind sehr umfangreich, ein kleiner Auszug daraus:

© Copyright by Barbara Holzer | Plüddemanngasse 19/1 | 8010 Graz | +43(0)650/86 49 499 | barbara@studiob3.at